Bücher von Werner Sinnwell
Nach oben ]

 


Zum Inhalt des Buches
"Wir dachten alle, keiner kennt uns, keiner erinnert sich an uns"
,
schrieb Nadeshda K. aus Kiew, die fassungslos darüber war, dass fast sechzig Jahre nach ihrer Verschleppung aus der Ukraine plötzlich Leute aus Deutschland an ihrer Wohnungstür standen.

Das Buch handelt vom Erinnern und einer ungewöhnlichen Spurensuche. Ein mittelständisches Unternehmen lässt nach ehemaligen Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern suchen. Dabei kommt es in der Ukraine auf mehreren Reisen zu eindrucksvollen Begegnungen und überraschenden Entdeckungen.
Die Darstellung beleuchtet erschütternde Lebenswege ukrainischer Frauen und Männer und vermittelt einen lebendigen Eindruck davon, wie Erinnerung zur Versöhnung beitragen kann.

 

Spurensuche
in der Ukraine

2002

131 Seiten. Paperback
Preis: 10,80 EUR
ISBN-Nr.: 3-935937-03-2

Bestellung

Der Autor
Werner Sinnwell wurde 1937 in Dortmund geboren.
Er studierte Pädagogik und war bis zum Jahr 2000 als Lehrer und Konrektor an der Realschule in Halver im märkischen Sauerland tätig. Dort wirkte er auch ein Jahrzehnt als städtischer Kulturbeauftragter.

 

Kontakt: werner.sinnwell(-ät-)gmx.de